Drucken

Swedish Stockings

 

Logo_Swedish_StockingsRut_Net_Tights_2

 

Nadja und Linn, die Gründerinnen von Swedish Stockings, haben eine Mission. Sie möchten den Strumpfhosen wieder einen Wert und den Glamour, den sie einst besassen, zurückgeben. 

Strumpfhosen sind zugegebenermassen immer mehr zu einem kurzlebigen Wegwerfprodukt verkommen. So geht Fast Fashion leider heutzutage. Die beiden Schwedinnen schaffen da Abhilfe. Mit ihren tollen Strümpfen und Söckchen haben sie Produkte geschaffen, welche in Bezug auf Qualität und Design auf ganzer Linie überzeugen. 

Herkömmliche Strumpfhosen aus Kunstfasern wie Nylon oder Polypropylen verbrauchen in der Herstellung viel Wasser und Energie. Swedish Stockings gelingt es, dank ausgeklügelten Techniken verschiedenste Stoffe zu recyceln und wiederzuverwenden. So werden aus alten Fischernetzen attraktive Strümpfe. Toll, oder?

Die Produktionsstätten in Italien werden grösstenteils mit Solarenergie betrieben und das Wasser wird in einer eigenen Anlage geklärt und dem natürlichen Kreislauf wieder zugeführt. Nadja und Linn suchen immer nach neuen Möglichkeiten, Abläufe zu optimieren und noch nachhaltiger zu gestalten. So haben sie ein Recyclingprogramm ins Leben gerufen, bei welchem die Konsumentinnen alte Strumpfhosen zurückgeben können. Swedish Stockings versucht so, einen geschlossenen Kreislauf zu erreichen.